Der Hausanschlussvertrag

So schließen Sie den Hausanschlussvertrag auf dem Postweg ab

  • Drucken Sie das entsprechende Formular (Siehe rechts LINK "Hausanschlussvertrag A-Anschluss (Muster)" aus, füllen es aus und schicken es zusammen mit einem kurzen Anschreiben an INEXIO GmbH, NGA-Ausbau Bad Dürkheim, Am Saaraltarm 1, 66740 Saarlouis. In dem Anschreiben verwenden Sie den Betreff "NGA-Projekt Bad Dürkheim - A-Anschluss für <Adresse des Grundstücks>". Falls Sie Probleme mit der Verlegung eines Kabels bis zum Haus und der Montage der Endeinrichtungen sehen, beschreiben Sie das in dem Anschreiben. Kopie des Vorgangs aufheben. Sie erhalten eine Auftragsbestätigung.
  • Ein Abschluss über den Postweg ist nur bei einem A-Anschluss möglich. Achten Sie darauf, dass die Auftragsbestätigung nach wenigen Tagen kommt. Falls nicht, sollten Sie den INEXIO Kundenservice anrufen (0800 7849375) und den Stand der Bearbeitung klären.

Wozu ist ein Hausanschlussvertrag notwendig?

Mit dem Hausanschlussvertrag gestattet der Eigentümer der INEXIO GmbH auf seinem Grundstück und seinem Gebäude einen Glasfaseranschluss zu installieren. Er wird grundsätzlich für ein Grundstück und nicht für Wohnungen oder Betriebsstätten abgeschlossen. Ohne einen Hausanschlussvertrag wird die INEXIO GmbH keinen Glasfaseranschluss installieren.

Sie müssen für einen A-Anschluss oder für einen B-Anschluss einen Hausanschlussvertrag abschließen. Die Unterschiede finden Sie rechts über den LINK "Unterschiede A-Anschluss und B-Anschluss".

Sollte man schon jetzt einen Vertrag für die Nutzung eines A-Anschlusses abschließen?

Sie sollten einen Tarif zur Nutzung des  A-Anschlusses erst abschließen, wenn Sie die Angebote mehrerer Anbieter (z.B. 1&1, O2, Telekom Deutschland, Vodafone, etc.) von Internetzugängen geprüft haben. Jeder Anbieter kann den neuen Glasfaseranschluss - weil mit Steuergeldern subventioniert gebaut - von der INEXIO GmbH zu Vorleistungspreisen mieten und Ihnen ein ggf. preiswerteres Angebot machen. Auch nach Inbetriebnahme sind Sie nicht verpflichtet, einen Nutzungsvertrag abzuschließen. Nachteile entstehen Ihnen dadurch nicht.

Folgendes ist noch wichtig

  • Der Hausanschluss wird als FTTB-Anschluss gebaut. Das umfasst die Verlegung des Glasfaserkabels über das Grundstück bis in die Innenseite einer Gebäudeaußenwand und die Installation des Netzabschlusses an dieser Wand. Die technischen Geräte für den Netzabschluss brauchen einen Stromanschluss in unmittelbarer Nähe ( ≤ 3 Meter) dieser Geräte.
  • Die Verteilung der Übertragungsleistung im Gebäude sind Sache des Eigentümers. Bei Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen ist hier mit erheblichen Kosten zurechnen.
  • Sie sind nicht verpflichtet, einen Hausanschlussvertrag abzuschließen. Wenn Sie nach dem Baubeginn in Ihrer Ortsgemeinde einen Glasfaseranschluss haben wollen, wird INEXIO aber ggf.  einen Baukostenzuschuss verlangen. Siehe LINK "Unterschiede A-Anschluss und B-Anschluss" auf der rechten Seite.
  • Bei einem B-Anschluss müssen Sie einen Hausanschlussvertrag und einen Nutzungsvertrag über einen Tarif gemeinsam abschließen. Bei einem B-Anschluss berechnet die INEXIO ggf. bei einer Länge der Hausanschlussleitung von mehr als 15 Metern einen Betrag von 50 €/Meter.
Informationen

Hier finden Sie den Download der Formulare für den Hausanschlussvertrag und Informationen zu Anschlussgebühren bei nachträglichem Ausbau.


Hier geht's zu den Ausbaukarten.