TerminUndStatusAusbauFTTB

Glasfaseranschluss - Wer? Wann?

Der Ausbaupartner

Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim hat Anfang 2019 entschieden, einen Ausbau der rund 9.000 unterversorgten Anschlüsse im Landkreis durch die INEXIO Informationstechnologie und Telekommunikation GmbH (INEXIO ITK GmbH), Saarlouis mit 49,6 Mio. EUR zu subventionieren. Die INEXIO GmbH hatte mit 49,6 Mio. EUR die geringste Subvention gefordert.

Die INEXIO ITK GMBH bezeichnet die subventioniert ausgebauten Anschlüsse als A-Anschlüsse. Diese A-Anschlüsse sind  in den  Ausbaukarten als Grün eingefärbte Gebäudeumrisse dargestellt. Ausgebaut wird ein Anschluss nur, wenn ein Hausanschlussvertrag abgeschlossen wurde.

Termine für die Inbetriebnahme des Glasfasernetzes für A-Anschlüsse*

OrtsgemeindeAktuelle Planung der INEXIO
Bisherige Planung der INEXIO
Bobenheim am Berg
Woche 19 im Mai 2023
16.01.2022
Dackenheim
Woche 8 im Februar 2023
31.12.2021
Freinsheim
Woche 35 im August 2023
17.12.2021
Herxheim am Berg
Woche 22 im Mai 2023
31.03.2022
Kallstadt
Woche 22 im Mai 2023
07.11.2021
Weisenheim am Berg
Woche 30 im Juli 2023
05.09.2021
Weisenheim am Sand
Woche 12 im März 2023
13.02.2022

*Stand: 14.04.2022 - Quelle für die Termine: Kreisverwaltung Bad Dürkheim. Download am 16.06.2022.
Termine für B-Anschlüsse oder der Stand der Projekte zum Bau von Glasfasernetzen auf eigene Rechnung durch die Deutsche Glasfaser sind uns nicht bekannt.


Hinweis: Die hier dargestellten Daten sind eine Orientierungshilfe. Sie sind nicht als Basis für eine konkrete Planung oder Erteilung von Aufträgen gedacht. Die Daten wurden sorgfältig recherchiert. Die Verbandsgemeinde Freinsheim übernimmt keine Haftung für die dargestellten Daten und Informationen. Ein Rechtsanspruch auf einen Ausbau besteht weder gegenüber Ihrer Ortsgemeinde oder der Verbandsgemeinde.

Stand: Juni 2022

Informationen

Die INEXIO Unternehmensgruppe

Die INEXIO INEXIO Informationstechnologie und Telekommunikation GmbH (INEXIO ITK GmbH) und die INEXIO Breitband GmbH sind Teile der INEXIO Unternehmensgruppe. Dabei ist die INEXIO ITK GmbH die Muttergesellschaft und die INEXIO Breitband GmbH der am Markt tätige Netz-Betreiber und Netz-Anbieter. Der Firmensitz ist in Saarlouis.

2009 hat die INEXIO dann begonnen, sich am subventionierten Ausbau von öffentlichen Kommunikationsnetzen zu beteiligen.

Am 29.09.2019 gab die Geschäftsführung der INEXIO ITK GmbH bekannt, dass die bisherigen Investoren - Warburg Pincus LLC und die Deutsche Beteiligungs-AG - die Mehrheit ihrer Anteile an der INEXIO an den schwedischen Infrastruktur-Investor EQT zum Ende  2019 verkauft haben.

Bereits im Februar 2020 wurde bekannt gegeben, dass EQT zusammen mit dem kanadischen Pensionsfont Omers auch die Anteilsmehrheit von Glasfaser Deutschland erworben hat. INEXIO und Glasfaser Deutschland sind seit Mitte 2020 in einem Konzern "Fiber TopCo" enthalten. Sie sind als Unternehmen eigenständig.

Anfang 2020 hatte INEXIO in Deutschland rund 120.000 Kunden. Die INEXIO will in den nächsten Jahren 3 bis  5 Jahren auf 2 Millionen Glasfaseranschlüsse wachsen.

EQT und Omers sind sog. Private-Equity Investoren. Diese Unternehmen verdienen Geld mit dem Kauf und Verkauf von Firmenanteilen oder mit hohen Dividenden der von Ihnen finanzierten Unternehmen. Hier sind Firmen, die in staatlich subventionierten Wachstumsmärkten wie dem Breitband-Ausbau tätig sind, besonders attraktiv.

Stand: März 2022